Pflegehinweise

Grundsätzliche Pflege
Zur Pflege werden die Messer sorgfältig eingeölt. Dazu nutzt man pflanzliches Kameliensamenöl. Dies ist seit langem ein hervorragendes Messer- und Waffenöl, dass durch seinen speziellen PH-Wert die Oberfläche des Messers schont.

Verharztes und schmieriges Öl

Sollte Ihr Messer oder Ihre Schere mal etwas schmierig sein oder eine verharzte Schicht aufweisen( ACHTUNG, dabei handelt es sich nicht um Rost!), können Sie es mit Spülmittel und einem feuchten Lappen reinigen. Sehr gut eignen sich auch Pflege- oder Babytücher (ACHTUNG, bitte ohne Säure).

Pflege des Holzgriffes

Das Holz der Griffe besteht aus einfachem Palmennussholz, welches über Feuer geröstet (geschwärzt) wurde. Darum können die Griffe zu Beginn noch etwas abfärben, was sich jedoch nach kurzer Zeit gibt. Das Holz ist etwas sensibel gegenüber niedriger Luftfeuchtigkeit. Ölen Sie es darum von Zeit zu Zeit mit etwas Pflanzenöl ein. Sollte die Klinge beginnen zu wackeln, stellen Sie den Griff zum Quellen in ein Glas Wasser und warten sie einige Stunden, bis der Griff wieder fest ist.

Pflege der Klinge

Achten Sie einfach auf die folgenden Schritte:
vor ständiger Feuchtigkeit schützen
nicht in der Spülmaschine reinigen
nach Benutzung mit feuchtem Lappen reinigen und abtrocknen
von Zeit zu Zeit einölen
sollte das Messer mit Säure in Kontakt kommen (Zitrusfrüchte, Zwiebeln, etc.) bitte danach mit Spülmittel reinigen

Achtung!
Die Messer eignen sich nicht zum Schneiden von Knochen, sehr dicken Gräten, oder Tiefgekühltem.